Schmerzgrenze

Ciolos verteidigt Reformkonzept


Das EU-Parlament stimmt morgen über die GAP-Reform ab
-- , Foto: EU
Das EU-Parlament stimmt morgen über die GAP-Reform ab

Die faire Verteilung der Zahlungen sei ein Schlüsselelement für die abschließenden Verhandlungen um die GAP-Reform, betonte EU-Agrarkommissar Dacian Ciolos am Dienstag in Straßburg. Viele Abgeordnete hätten sich dem Kommissionvorschlag angeschlossen, nach dem die Direktzahlungen auf 300.000 € pro Betrieb und Jahr begrenzt werden sollen.

Zudem warb Ciolos für das Greening-Konzept innerhalb der GAP. 7 Prozent Vorrangfläche seinen wichtig für das Ökosystem, erklärte der Agrarkommissar. Und der Erhalt des ländlichen Ökosystems sei entscheidend für die langfristige Produktivität und die Wettbewerbsfähigkeit der Landwirte.

Der Agrarausschuss des EP hatte sich dagegen für einen Einstig mit 3 Prozent ökologischer Ausgleichsfläche angesprochen. Proteste von Umwelt- und Kleinbauernorganisationen begleiteten die Debatte im Europaparlament. Morgen stimmt das Plenum über die EU-Agrarreform ab. (Mö)
stats