Ammoniakemissionen

DBV kritisiert einseitige Belastung


„Insbesondere die für Ammoniak und Methan vorgesehenen nationalen Obergrenzen stellen die Tierhaltung am Standort Deutschland im Grundsatz in Frage“, heißt es von Seiten des Deutschen Bauernverbandes (DBV). Damit kritisiert der DBV den Vorschlag der EU-Kommission, die nationalen Emissionen bestimmter Luftschadstoffe, wie Ammoniak und Methan, zu verringern (NEC-Richtlinie). Beispielsweise soll Deutschland die Ammoniakemissionen bis zum Jahr 2030 um 39 Prozent reduzieren. Dies sei weder realistisch, noch durch technische Maßnahmen erreichbar, urteilt der DBV. Als weitere Folge befürchtet der DBV, dass Tierhalter ins Ausland abwandern. Statt die europäischen Ziele über die internationalen Vereinbarungen der Vereinten Nationen hinaus zu verschärfen, sollte die EU-Kommission vielmehr für eine breite internationale Unterstützung des UN-Multikomponentenprotokolls sorgen.

Minderungsziele europaweit unterschiedlich

Nach den Kommissionsvorschlägen schwanken die Minderungsziele bei Ammoniak für die Mitgliedstaaten der EU zwischen 1 Prozent für Lettland und 7 Prozent für Irland bis hin zu dem höchsten Reduktionsziel von 39 Prozent für Deutschland. Eine solch breite Streuung sei nicht nachvollziehbar, so der DBV. Zudem werden die erheblichen Vorleistungen einiger Mitgliedstaaten bei der Reduzierung von Ammoniakemissionen gänzlich ignoriert. Die deutschen Bauern hätten die Emissionen bereits in den vergangenen Jahren erfolgreich verringert, so der Bauerverband. Seit dem Jahr 1990 seien die Ammoniak-Emissionen um rund 23 Prozent zurückgegangen. Ursachen dafür seien die effizientere Stickstoffdüngung, außerdem spielten zunehmend verwendete emissionsmindernde Ausbringungstechniken für Wirtschaftsdünger sowie ein Rückgang der Tierbestände eine Rolle.

Die Neufassung der NEC-Richtlinie und der Vorschlag der EU-Kommission, die Reduktionsziele  zu verschärfen, wird weiter beraten, obwohl die Kommission das Paket zur Reinhaltung der Luft zwischenzeitlich auf Eis gelegt hatte. (has)
stats