„Mit dem Boden verbunden“ heißt die neueste Videoreportage des DBV. Der dokumentarische Filmbeitrag ist Teil der Öffentlichkeitsarbeit des Bauernverbandes.

Im Mittelpunkt steht der Landwirt Felix von Horn, seine Wirtschaftsweise und sein Umgang mit dem Boden. Der Film schildert, wie genau Feldarbeiten auf die Witterungs- und Bodenverhältnisse abgestimmt sind, wie sich der Bodendruck bei modernen Maschinen reduzieren lässt und dass Fruchtfolgen und der Anbau von Zwischenfrüchten eine detaillierte Planung erfordern. Weiter erfahren die Zuschauer, dass der Landwirt den Humus- und Nährstoffgehalt seines Bodens sehr genau im Blick hat.

Nach drei Videofilmen zur Tierhaltung widmet sich das neueste Video des DBV nun dem Ackerbau. Die Reportagen sollen belegen, dass Bauern ihre Betriebe und Flächen mit "hohem Verantwortungsbewußtsein" bewirtschaften.

Auch Landwirt von Horn sehe sich in dem Video "in der Pflicht, durch gutes Management ständig nach den richtigen Maßnahmen für eine nachhaltige Bodenbewirtschaftung zu suchen", schreibt der Verband. (hed)
stats