Aus Sicht von Manfred Nüssel, Präsident des Deutschen Raiffeisenverbands (DRV), ist der Abschluss der Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP) dringend erforderlich. Es sei die letzte Chance, dass Europa international eine Rolle als "Standardsetzer" übernehmen könne, sagte Nüssel im Vorfeld des Deutschen Raiffeisentages in Berlin.

Nur über die  könne Europa noch Einfluss nehmen, um seine eigenen hohen Ansprüche an die Lebensmittelqualität im internationalen Handel zu erhalten. Für die deutsche Agrar- und Ernährungswirtschaft eröffne TTIP im Markt der USA sehr gute Chancen, zeigt sich Nüssel überzeugt.

Besonders von dem Hintergrund  der anhaltenden Behinderungen im Handel mit dem wichtigen Markt Russland komme dem nordamerikanischen Markt eine noch größere Bedeutung zu. Daher hoffe er auf "die Klugheit der politischen Entscheider", TTIP abzuschließen, unterstrich der DRV-Präsident. (jst)
stats