Agrarforschung

Dafa sichert Daten

Big Data ist auch für die Agrarforschung ein zunehmend wichtiger werdendes Thema. Wie die Menge an digitalen Forschungsdaten den Weg in eine immer digitalere Landwirtschaft bereiten kann, beleuchtet die Deutsche Agrarforschungsallianz (Dafa) auf ihrem vierten Forschungsstrategischen Fachforum.

Viele Daten gingen innerhalb weniger Jahre wieder verloren, heißt es vonseiten der Dafa. Zum einen liege das daran, dass die benötigte Hard- und Software nicht mehr verfügbar sei. Zum anderen hätten aber auch Wissenschaftler Bedenken gegen eine Weitergabe an Dritte. So nehme seit Jahren die Forderung zu, digitale Ergebnisse zu archivieren und als wesentliche Publikation frei verfügbar zu machen. Zur Diskussion steht zum Beispiel, welche Belohnungsmechanismen Anreiz für die Datenbereitstellung sind, welche Herausforderungen grundsätzlich im Umgang mit Forschungsdaten vorhanden sind und was das insbesondere für die Agrarforschung bedeutet.

Die Dafa diskutiert mit jährlich wechselnden Schwerpunkten Grundlagen für zukünftige Handlungsansätze in der Agrarforschung. Das 4. Forschungsstrategische Fachforum findet am 17. November 2015 in Berlin statt. (kbo)
stats