Maul- und Klauenseche

Der Südwesten probt den Ernstfall

Die EU-Kommission fordert, alle zweieinhalb Jahre in einer Echtzeit-Übung die Bekämpfung von Tierseuchen zu trainieren. Am Montag und Dienstag dieser Woche findet deshalb in Rheinland-Pfalz, dem Saarland und Luxemburg eine grenzüberschreitende Übung zur Maul- und Klauenseuche statt. In Rheinland-Pfalz sind daran sechs Krisenzentren der Landkreise beteiligt. Außerdem nehmen an der Übung zwölf freiwillige landwirtschaftliche Betriebe, zwei Molkereien, die Tierkörperbeseitigungsanstalt, Amtstierärzte, Katastrophenschützer, Feuerwehren und Vertreter des Veterinärwesens der Kreisverwaltungen teil. Geübt werde die Organisation im Krisenzentrum sowie die praktische Arbeit vor Ort, teilt das Umweltministerium Rheinland-Pfalz mit. (SB)
stats