EU-Kommission

Direktzahlungen ungleich verteilt


Direktzahlungen: Die EU-Kommission kritisiert die ungleiche Verteilung.
-- , Foto: EU-Kommission
Direktzahlungen: Die EU-Kommission kritisiert die ungleiche Verteilung.

Die EU-Kommission hat in einem statistischen Bericht die Verteilungen der Direktzahlungen an Landwirte im Jahr 2013 ausgewertet: 80 Prozent der Landwirte erhielten in der EU lediglich 20 Prozent der Zahlungen, kritisiert die Kommission. Die ungleiche Verteilung habe sich durch die volle Integration der osteuropäischen Länder in die GAP noch verschärft. Besonders in Tschechien, Bulgarien, der Slowakischen Republik und den Baltischen Ländern ginge das Gros der Direktzahlungen an Großbetriebe.

Frankreich, Deutschland, Spanien und Italien haben wegen des Umfangs an landwirtschaftlicher Nutzfläche auch den höchsten Anteil an den Direktzahlungen unter den EU-Mitgliedstaaten. Die EU-Kommission weist darauf hin, dass sich mit der jüngsten GAP-Reform der Anteil der osteuropäischen Länder an den Zahlungen leicht erhöhe. (Mö) 
stats