EU-Kommission

Düstere Aussichten für die Milcherzeuger


Der Auszahlungspreis für Milch liegt im Mai im EU-Durchschnitt bei nur noch 31 Cent/kg. Im April 2015 lag er im Vergleich dazu bei 31,3 Cent/kg. Mit einer Besserung sei in diesem Jahr kaum noch zu rechnen, hielt die EU-Kommission in der Expertengruppe der Milchbeobachtungsstelle in Brüssel fest. 


In den kommenden Monaten sei ein weiterer Rückgang der Milchpreise wahrscheinlich. Wegen der guten Futtergrundlage schätzt die EU-Kommission, dass von Juni bis Dezember in der EU 1,6 Prozent mehr Milch als im Vorjahr produziert wird. Die Aussichten auf dem Weltmarkt seinen mäßig. Auch dort sei mit fallenden Preisen für Milchpulver und Käse zu rechnen, weshalb gerade noch ein schwacher Eurokurs die Ausfuhren von Milchprodukten aus der EU beleben könne. 


Die Bestände an Magermilchpulver liegen in der EU über dem Durchschnitt. Wegen der schlechten Marktlage erwartet die EU-Kommission erste Liquiditätsprobleme, vor allem bei größeren Milcherzeugern. (Mö)  
stats