Herkunftskennzeichnung

EP für verpflichtende Angaben


44 Abgeordnete stimmten für die Herkunftskennzeichnung und 18 dagegen. Druck machen vor allem Abgeordnete aus Italien, Frankreich und aus dem Vereinigten Königreich. Das sind auch die EU-Mitgliedstaaten, die im EU-Agrarministerrat die Herkunftskennzeichnung fordern. Im April soll im Plenum des EP über die Erklärung abgestimmt werden. Die EU-Kommission lehnt bisher verpflichtende Herkunftsangaben für Fleisch in Verarbeitungsprodukten ab. Sie argumentiert unter anderem mit den hohen Kosten einer Kennzeichnungspflicht. Das EP argumentiert mit dem Wunsch des Verbrauchers, der laut Umfragen wissen will, woher die Milch in Molkereiprodukten oder das Fleisch in Verarbeitungserzeugnissen kommen. Bisher gibt es nur freiwillige Regelungen. (Mö)
stats