Klartext

EU-Agrarminister vor der Einigung


Das Greening und die Zuckerquoten sorgen vor allem für Diskussionsstoff unter den europäischen Agrarministern, die sich Anfanfg nächster Woche zur Ratssitzung treffen. Die EU-Ratspräsidentschaft schlägt vor, dass Landwirte bis zu 50 Prozent ihrer Direktzahlungen verlieren, wenn sie die neuen Umweltauflagen in der 1. Säule nicht erfüllen. Das Europaparlament schlägt Strafen bis zu 30 Prozent der Direktzahlungen vor.

Nach den Vorlagen der irischen Präsidentschaft soll die Zuckerquote bis zum Wirtschaftsjahr 2017/18 gelten. Deutschland, Frankreich und das EP wollen die Zuckerquote sogar bis 2020 verlängern. Am Montag beginnt der Rat mit einer öffentlichen Aussprache zur Reform und über die Kompromisstexte der Präsidentschaft. Am Dienstag wollen die Iren, wenn nötig, einen 2. Kompromisstext vorlegen, um im Laufe des Tages die qualifizierte Mehrheit für eine gemeinsame Position des Rates zu bekommen. (Mö)   
stats