Tierarzneimittel

EU-Kommission will Zulassung vereinfachen

Die EU-Kommission möchte die Vorschriften für die Zulassung von Tierarzneimitteln vereinfachen. Die niedrigeren Hürden sollen Bienen, Ziegen, Truthähnen und Pferden zu gute kommen. Für die lohne sich die Entwicklung von neuen Arzneimitteln wegen des begrenzten Absatzvolumens manchmal nicht, weshalb Indikationslücken drohen, erläutert die Kommission ihren Vorschlag.

Außerdem möchte die EU-Kommission die Antibiotikaresistenz bekämpfen. Deshalb sollen in der Veterinärmedizin Antibiotika eingeschränkt werden, die für die Behandlung von Menschen vorgesehen sind. Der Vorschlag für Arzneifuttermittel bezieht die Haustiere zukünftig mit ein. Außerdem soll die Herstellung von Arzneifuttermitteln auf den Höfen europaweit zugelassen werden. Die Vorschläge der EU-Kommission müssen nun im EU-Ministerrat und im Europaparlament beraten werden. (Mö)
stats