GVO-opt-out

EU-Mitgliedstaaten beantragen Anbauverbote


Es gingen laufend weitere Anträge in Brüssel ein, berichtete ein Sprecher von EU-Umweltkommissar Vytenis Andriukaitis in Brüssel. Bis zum 3. Oktober läuft die Frist.

Lettland,  Griechenland, Kroatien, Frankreich, Österreich, Ungarn, die Niederlande, Polen, Litauen, Wallonien, Schottland, Wales und Nordirland wollten sich aus laufenden Zulassungsverfahren sowie aus der bereits bestehenden Anbauzulassung für Mon 810 ausklinken, erklärte der Sprecher. Italien, Deutschland und andere EU-Mitgliedstaaten schließen sich wahrscheinlich noch vor dem 3. Oktober an.

Die Unternehmen haben dann 30 Tage Zeit, um dem Opt-out zu widersprechen. EU-Mitgliedstaaten können aber auch noch nach dem 3. Oktober nationale Verbote aussprechen. Allerdings müssen sie dazu eine Erklärung bemühen, wie etwa umweltpolitische Ziele oder sozioökonomische Auswirkungen. In der EU ist eine GV-Maissorte (Mon 810) für den Anbau zugelassen und acht weitere befinden sich im Genehmigungsverfahren. (Mö)
stats