Unter dem Dach des Entwicklungsprogramms für den ländlichen Raum (EPLR) werden zahlreiche Beratungsleistungen für landwirtschaftliche Betriebe gefördert. Ab sofort startet dazu ein europaweites Ausschreibungsverfahren, an dem sich Beratungsunternehmen und Berater beteiligen können. Darauf weist das Landwirtschaftsministerium in Mecklenburg-Vorpommern hin.

Wer sich erfolgreich an der Ausschreibung beteiligt, kann Beratungsangebote anbieten, die mit bis zu 100 Prozent gefördert werden. Die Höhe des Fördersatzes richte sich nach dem Grad der Orientierung am Gemeinwohl des jeweiligen Förderschwerpunktes, so das Ministerium.

Die Vergabeunterlagen sind ausschließlich elektronisch über die eVergabe-Plattform des Bundes abrufbar. Für die Registrierung auf dieser Plattform sowie für die Angebotsabgabe wird eine fortgeschrittene oder qualifizierte elektronische Signatur benötigt. Weitere Informationen stehen im eVergabe-Leitfaden zur Verfügung. (az)
stats