Förderprogramme

EU gibt Bayern grünes Licht


Wie Landwirtschaftsminister Helmut Brunner (CSU) in München mitteilte, sind damit die Mittel für das Kulturlandschaftsprogramm, die Ausgleichszulage und die Investitionsförderung bis 2020 gesichert. Mit dem bayerischen Programm sind bislang 27 von insgesamt 118 Programmen in der EU genehmigt. Die 1,5 Mrd. € aus Brüssel stockt der Freistaat mit 2 Mrd. € auf. Rund 40 Prozent der Mittel sind für den ökologischen Landbau sowie für Agrarumwelt- und Klimamaßnahmen eingeplant, teilte das Agrarministerium mit.

Daneben werden Investitionen in tiergerechte Haltungsformen besonders gefördert. Auch die Umstrukturierung oder Modernisierung von landwirtschaftlichen Betrieben wird unterstützt. Mit dem europäischen Leader-Programm und der Dorferneuerung können darüber hinaus vielfältige Akzente zur Stärkung des gesamten ländlichen Raums gesetzt werden. Informationen zu den Förderprogrammen gibt es im Internet.  (da)
stats