Freihandel

EU und Neuseeland verhandeln


EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, Ratspräsident Donald Tusk und der neuseeländische Premierminister John Key haben sich darauf verständigt, Gespräche über ein mögliches Freihandelsabkommen aufzunehmen. Das teilte die Kommission mit. Die Europäische Union und Neuseeland seien „langjährige und enge Partner“. Man wolle künftig die politischen, sicherheitspolitischen sowie Handels- und Investitionsbeziehungen vertiefen.

Gespräche über Ziele und den allgemeinen Ansatz des Abkommens sollten so schnell wie möglich beginnen. Zudem werde sich EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström mit dem neuseeländischen Handelsminister über Einzelheiten des Freihandelsabkommens beraten.

Für Neuseeland, den weltweit größten Exporteur von Milchprodukten, war die EU 2014 drittgrößter Handelspartner. Für die EU rangierte das Land auf der Südhalbkugel auf Platz 51 unter den Handelspartnern. Während Neuseeland vorwiegend Agrarerzeugnisse in die EU liefert, exportiert die EU vor allem Industrieerzeugnisse dorthin. (pio)
stats