Edeka darf Kaiser's Tengelmann übernehmen. Nach Informationen der Lebensmittelzeitung will Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel die Ministererlaubnis heute erteilen. Laut Verfahrensbeteiligten ist damit zu rechnen, dass Gabriel diese auf Basis der Auflagen seines Anhörungsschreibens von Februar erteilen wird.

Edeka muss für die Übernahme der 451 Kaiser's Tengelmann Filialen demnach Tarifverträge mit den Gewerkschaften Verdi und NGG abschließen. Auf diese Weise soll der Erhalt der 16.000 Arbeitsplätze von Kaiser's Tengelmann für einen Zeitraum von mindestens fünf Jahren garantiert werden, berichtet die lebensmittelzeitung weiter. Auch die Betriebsratsstrukturen von Kaiser's müssen erhalten bleiben. Die sogenannten Nebenbestimmungen wurden in der 122-seitigen Ministererlaubnis als "auflösende Bedingungen" formuliert. Falls Edeka gegen die Auflagen verstößt, müsste die Fusion rückabgewickelt werden.(az)
stats