Geflügelpest

Erster Fall am Niederrhein

Die Vogelgrippe breitet sich in Deutschland immer weiter aus. Nachdem bereits in mehreren anderen Bundesländern der Vogelpest-Virus H5N8 festgestellt wurde, gibt es nun auch einen ersten Fall in Nordrhein-Westfalen. Bei einem Bussard aus dem Kreis Wesel bestätigte sich nach Laboruntersuchungen der Verdacht auf eine Infektion mit H5N8, teilte am Freitag das Landwirtschaftsministerium in Düsseldorf mit. Bei einem zweiten Tier, einem toten Schwan aus dem Kreis Soest, konnte dagegen Entwarnung gegeben werden.

Das Ministerium verschärfte die bereits bestehenden Vorsorgemaßnahmen. Die Aufstallung wird nun auch weiträumig um die Fundorte des toten Wildgeflügels und in Gebieten mit hoher Geflügeldichte angeordnet. Genaue Ausdehnung der Aufstallungsgebiete legen die Landkreise fest, bei denen sich die Tierhalter informieren können. (SB)
stats