GIL-Jahrestagung

Erzeuger-Ranking fürs Tierwohl


Schweinehalter sollen gesunde Tiere am Schlachthof anliefern - und das mit möglichst geringen Antibiotikagaben. Das Public Private Partnership-Dateninformationssystem (PPP-InfoS) ermöglicht es bald, dass die eigene Arbeitsleistung mit den Berufskollegen verglichen werden kann. Diese Idee stellt Kay Knöll von der Balvi GmbH auf der GIL - Jahrestagung in Osnabrück vor. Mehrere Projektbeteiligte wie die Balvi GmbH, die Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover und die QS Qualität und Sicherheit GmbH wollen mit dem System die Basis für mehr Tierwohl in der Schweinehaltung schaffen. 


Digitale Landwirtschaft
Zwei Tage lang trifft sich die Gesellschaft für Informatik in der Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft (GIL) in Osnabrück zum Austausch über den neuesten Stand der Technik. Auf dem Programm stehen Sensorik und digitale Lösungen für die Tier- und Pflanzenproduktion. Unter dem diesjährigen Stichwort "Intelligente Systeme" geht es vor allem um die sinnvolle Nutzbarmachung der gesammelten Daten. (kbo)
Für das System werden vier verschiedene Datenquellen angezapft. Zum einen bindet es Befunde aus Schlachtuntersuchungen mit ein. Das sind tierbezogene Indikatoren wie Hautverletzungen, Verschmutzungen oder Zustand der inneren Organe. Diese Daten werden längst durch Amtsveterinäre an Schlachthöfen erhoben. Zum anderen zehrt es von HI Tier Datenbank, die bereits ermittelt wie häufig Antibiotika verwendet werden. Die QS steuert Daten zu Salmonellenbefunden bei. Landwirte leisten ebenfalls einen Beitrag, indem sie Schlachtgewichte und Verlustraten eines Mastdurchgangs an den Schlachthof melden. 


Für den Landwirt heißt das konkret: Wenn er in die Suchmaske den Indikator Hautverletzung eingibt, erhält er die Information wie er sich im Ranking mit den Berufskollegen schlägt. Auch zur Früherkennung eignet sich die Plattform, denn sie gibt an, wann ein Grenzwert überschritten wird. Veterinärämter könnten so Verstöße sanktionieren. In puncto Datenschutz soll das vom Bundeslandwirtschaftsministerium geförderte Projekt auch sicher sein: Jeder Datengeber kann nur auf seinen geschützten Datenbereich zugreifen. Die Weitergabe an eine zentrale Behördensoftware erfordert eine Freigabe. (has)

stats