Niedersachsen

Filtererlass beschlossen


Per Runderlass schreibt das Land Niedersachsen Abluftfilter vor. Sie sind vorzusehen in neuen Schweineställen ab 2.000 Mastplätzen, 750 Sauenplätzen oder 6.000 Ferkelplätzen. Für bestehende Anlagen gilt die Anordnung des Ministeriums, Ställe, in denen es „technisch möglich und verhältnismäßig" ist, nachträglich mit zertifizierten Filtern auszustatten. Dafür gilt eine Umsetzungsfrist von fünf Jahren.

Christian Meyer von den Grünen, der seit Mitte Februar Agrarminister in Hannover ist, hatte sich bereits im Wahlkampf gegen „Massentierhaltung" ausgesprochen. Den jetzt verabschiedeten Filtererlass bezeichnet Meyer als „ersten Schritt für ein höheres Schutzniveau bei der Genehmigung großer Stallhaltungsanlagen." Vorgeschrieben sind solche Abluftfilter bereits in Nordrhein-Westfalen. (db)
stats