Milchkrise

Funktionäre führen Einzelgespräche


Den deutschen Bauern sind seit Jahresbeginn rund 3 Mrd. € durch den Preisverfall bei wichtigen Agrarerzeugnissen verloren gegangen. Täglich stehen Vertreter von Bauernverbänden und Landwirten auf der Strasse, um Verbraucher auf die Misere aufmerksam zu machen. Heute findet eine Kundgebung vor dem Alten Rathaus in Magdeburg statt. Mit Milchpreisen von knapp 25 Cent je Liter können Betriebe nicht mehr lange wirtschaften, heißt es seitens der Landesbauernverbände und auch Betriebsleitern. Im Discounter Aldi kostet der Liter Milch gerade einmal 51 Cent. Die Länderagrarminister sowie Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) bereiten sich auf den EU-Sondergipfel zur Milchkrise am 7. September in Brüssel vor. Ende der Woche kommt Schmidt mit seinen Ministerkollegen aus Frankreich und Polen zusammen. Polen hat zudem Dürrehilfen beschlossen, die ebenfalls auf dem Gipfel zur Sprache kommen sollen.

In Rheinland-Pfalz hat die Spitze des Rheinische Landwirtschafts-Verbandes (RLV) Gespräche mit den Molkereien Hochwald und Friesland Campina geführt. „Leider konnte man uns dort nur wenig Hoffnung machen, dass sich die Situation bald entspannt“, betont RLV-Präsident Bernard Conzen. „Der Handel darf seine Marktmacht nicht ausnutzen und zusätzlichen Druck auf die Preise ausüben. Billig, billig zerstöre die regionalen Strukturen, warnt Conzen.
 
Auch die Schweinehalter haben mit nierdrigen Erzeugerpreisen zu kämpfen. So stand in dieser Woche ebenfalls ein Gespräch mit dem Schlachthof Manten in Geldernwegen der Schlahcthofpreise auf dem Programm von Conzen. Insbesondere für die Sauenhalter, die am „Ende der Kette“ stünden, sei das Preistief desaströs. Darin sind sich Vertreter des RLV und Schweinehalter einig. Der derzeit lahmende Export nach China und das fortwährende Russland-Embargo ließen auf absehbare Zeit keine positive Stimmung aufkommen. Hier werde schmerzhaft bewusst, wie wichtig das ständige Bemühen um Erschließung neuer Exportmärkte für eine nachhaltige Schweinehaltung in Deutschland sei. (da)
stats