Flächenprämien

Geld fließt im Südwesten


Vor zwei Wochen startete Baden-Württemberg mit der Auszahlung der flächenbezogenen Förder- und Ausgleichsleistungen. Begonnen wurde mit dem Landesprogramms zur Förderung von steilem Grünland, teilte das Ministerium mit. Danach folgte die Auszahlung der ersten Landschaftspflegeverträge. Für beide Verfahren soll in diesen Tagen eine zweite Auszahlungsrunde erfolgen. „Mit diesem Start können wir in Baden-Württemberg sehr zufrieden sein“, sagte der Minister für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz, Alexander Bonde, heute in Stuttgart. Die Ausgleichszulage als weitere wichtige Unterstützungsmaßnahme des Landes für die besonders schwierig zu bewirtschaftenden und ökonomisch weniger guten Flächen in den benachteiligten Gebieten soll kurz vor Weihnachten auf den Höfen ankommen. Dies sei in diesem Jahr der frühestmögliche Termin gewesen.

Kontrollen weitgehend abgeschlossen

Auch die Mittel aus der Betriebsprämie sollen noch in diesem Jahr fließen. „Wir werden in Baden-Württemberg dank einer großartigen Leistung der beteiligten Verwaltungen alle Direktzahlungen, die ein Antragsteller beantragt hat - also die Basisprämie, die Greeningprämie, die Umverteilungsprämie und gegebenenfalls die Junglandwirteprämie auszahlen“, erklärte Bonde . Es sei geplant, dass die Bundeskasse das Geld ab dem 29. Dezember überweist.

Einige Betriebe müssen nacharbeiten

Trotzdem werden dieses Jahr weniger Antragsteller in der ersten Auszahlungstranche ihre Gelder erhalten als in den normalen Jahren. Dies sei den Verzögerungen, dem deutlichen Mehraufwand und der weiter gestiegenen Komplexität geschuldet. Insbesondere sei der von der EU vorgeschriebene Aufwand für die Betriebskontrollen deutlich gestiegen, so der Minister. Nur durch den hohen Einsatz der Bediensteten und der insgesamt guten Wetterlage bis in den Dezember hinein sei es möglich gewesen, die Betriebskontrollen im Gelände durchzuführen. Es seien noch erhebliche Nacharbeiten bei einzelnen kontrollierten Betrieben zu leisten, die im Einzelfall erst eine Bewilligung im neuen Jahr ermöglichen.

Nach dem Jahreswechsel werden die weiteren Bewilligungen und Auszahlungen im engen Turnus vorgenommen, kündigte Bonde an. Die Auszahlung der FAKT-Förderung erfolge im Frühjahr nach Ablauf der Verpflichtungszeiträume. (SB)
stats