„Jede Förderregion erhält 1,5 Mio. € für Projekte, die diese Regionen voranbringen“, sagte Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) bei der Vorstellung der ausgewählten Regionen. Eine Jury hatte nach wissenschaftlichen Kriterien die Regionen ausgewählt. Ursprünglich wurden 39 Landkreise aus ganz Deutschland eingeladen, sich für das Modellvorhaben Land(auf)Schwung zu bewerben.

Den Zuschlag für das Förderprogramm im Rahmen der Förderung der Zukunft in ländlichen Regionen erhielten Elbe-Elster, Greiz, der Hochsauerlandkreis, Häxter, Kronch, Mittelsachsen, Neunkirchen, Sigmaringen, Stendal, St. Wendel, Vorpommern-Rügen, Werra-Meißner-Kreis und Wittmund. (az)
stats