Bayerisch-Österreichische Strategietagung

Gemeinsam für kleine Betriebe kämpfen

Die Landwirtschaftsminister von Bayern und Österreich wollen den Strukturwandel stoppen. „Jeder Betrieb soll Zukunftschancen haben – ein Wachsen oder Weichen wie in anderen Ländern soll es bei uns nicht geben“, forderten der bayerische Landwirtschaftsminister Helmut Brunner und sein österreichischer Kollege Andrä Rupprechter zum Abschluss der 8. Bayerisch-Österreichischen Strategietagung im niederbayerischen Straubing.

Vitale ländliche Räume erhalten

Um dieses Ziel zu erreichen, fordert Brunner eine stärkere Umverteilung der EU-Agrarzahlungen zugunsten kleiner und mittlerer Betriebe: Damit sollen die gegenüber Großbetrieben höheren Produktionskosten ausgeglichen werden. Eine flächendeckende Landbewirtschaftung sei unverzichtbar, um die ländlichen Räume dauerhaft vital und lebenswert zu halten.

Technologische Entwicklung nutzen

Neben höheren Subventionen sehen die Minister weitere Faktoren für eine erfolgreiche Weiterentwicklung der Betriebe. Eine Riesenchance für die heimische Landwirtschaft steckt nach Einschätzung der beiden Minister in der dynamischen technologischen Entwicklung. „Die Digitalisierung eröffnet bislang ungeahnte Möglichkeiten, die Effizienz zu steigern, die Ressourcen zu schonen, die Arbeitsbedingungen zu optimieren und das Tierwohl weiter zu verbessern“, sagte Brunner. Allerdings müsse sichergestellt werden, dass auch kleinere Betriebe durch neue Produkte und Verfahren vom digitalen Fortschritt profitieren können.

Gemeinsam um jeden Cent kämpfen

So könnten möglichst viele und vielgestaltige bäuerliche Familienbetriebe erhalten werden und das nicht nur in Gunstlagen, sondern auch in schwieriger zu bewirtschaftenden Regionen wie den Berggebieten. „Die Weichen für die künftige Ausrichtung der europäischen Agrarpolitik werden jetzt gestellt. Nur durch einen starken gemeinsamen Auftritt können wir unsere nachhaltigen bäuerlichen Familienbetriebe absichern und um jeden Cent im neuen Finanzrahmen kämpfen“, so die beiden Minister. (SB)
stats