Europäisches Parlament

Glyphosat-Gegner vor dem Ziel


Im Europäischen Parlament wächst der Widerstand gegen Glyphosat.
-- , Foto: EP
Im Europäischen Parlament wächst der Widerstand gegen Glyphosat.

In einem Entwurf zu einer Erklärung beruft sich das Parlament auf das Vorsorgeprinzip. Dass ein Teil der Wissenschaft Glyphosat als möglicherweise krebserregend einstuft, reicht zahlreichen Abgeordneten, um den Wirkstoff zu verbieten. Die Sozialdemokraten, die Grünen und die Linken haben schon durch den EP-Umweltausschuss die Verbotsforderung gebracht. Die Christdemokraten und die britischen Konservativen setzen sich für eine kürzere Zulassungszeit als die von der EU-Kommission vorgeschlagenen 15 Jahren ein. Außerdem soll nach ihrer Auffassung die Anwendung von Glyphosat vor der Ernte verboten werden. Der Vorschlag der EU-Kommission für eine uneingeschränkte Zulassung des Pflanzenschutzmittels stünde vor dem Aus, erklärte Peter Liese (CDU). Die EU-Kommission will Glyphosat nicht gegen den Willen der EU-Mitgliedstaaten und des Europaparlaments durchsetzen. Schließt sich eine Mehrheit in der kommenden Woche dem Entwurf der Erklärung an, könnte dies ein Ende der Zulassung von Glyphosat bedeuten. (Mö) 
stats