Pflanzenschutz

Greenpeace setzt Wirkstoffe auf den Index


In der europäischen Landwirtschaft werden nach Ansicht von Greenpeace weiterhin zu viele gefährliche Pflanzenschutzmittel eingesetzt. Greenpeace veröffentlicht eine Liste von 209 Wirkstoffen, die nach Auffassung der Organisation Mensch und Umwelt besonders schaden. „Die schwarze Liste der Pestizide“ ist allerdings nur in englischer Sprache verfügbar („The EU Pesticide Blacklist“). Autor ist Lars Hofmeister, der sich auf seiner eigenen Website als „Pestizidexperte“ bezeichnet. Er hat an der Fachhochschule Eberswalde studiert und dort 1998 einen Abschluss als Diplom-Ingenieur (FH) für Landschaftsnutzung und Naturschutz erlangt.

Hofmeister hat im Auftrag von Greenpeace alle in der EU zugelassenen 520 Pflanzenschutzmittel überprüft. „Mehr als ein Drittel der in Europa verwendeten Pestizide sollten verboten werden. Der Einsatz dieser Pestizide in der Produktion von Obst, Gemüse und Getreide gefährdet unsere Gesundheit und die Umwelt“, fasst Christiane Huxdorff, Landwirtschaftsexpertin von Greenpeace, die Studienergebnisse zusammen. Greenpeace fordert die Bundesregierung auf, sich für ein EU-weites Verbot der gefährlichsten Pestizide einzusetzen. (db)
stats