Aktionstag in Berlin
-- , Foto: jst
Aktionstag in Berlin

Unter dem Motto "Wir machen Deinen Sommer" organisiert der DBV zum 2. Mal einen Aktionstag der deutschen Landwirtschaft. In Gegenwart von Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt legte DBV-Präsident Joachim Rukwied zum Auftakt der Aktion vor dem Berliner Reichstag selbst einige Würstchen auf den Grill. 

"Unsere Bäuerinnen und Bauern öffnen nicht nur ihre Höfe, sondern such auch in den Städten den das Gespräch mit den Verbrauchern", sagte Rukwied. Der diesjährige Aktionstag sei eine Einladung zum Bürgerdialog. Die Landwirte möchten auch über die gesellschaftlichen und politischen Anforderungen ihrer täglichen Arbeit informieren, betonte der DBV-Präsident.

Als besonderes Anliegen der Erzeuger nannte Rukwied die Tierhaltung. Hier sei vieles auf den Weg gebracht worden. So habe die privat organisierte Initiative Tierwohl für große Veränderungen gesorgt. Dennoch halte er eine nationale Nutztierstrategie für unverzichtbar. Diese sei zunächst für den Zeitraum bis einschließlich 2020 gesichert. Nun gelte es, sie mit dem vom Bundeslandwirtschaftsministerium in Gang gesetzten staatlichen Tierwohllabel zu "verzahnen", unterstrich er. Auch halte er angesichts der sich verstärkenden Wetter- und Klimarisiken besonders im Bereich der Sonderkulturen effiziente Maßnahmen zum Ausgleich von Risiken für erforderlich. Dies schließe auch Unterstützung von staatlicher Seite ein, fordert Rukwied. 

Über weitere Termine und Orte der Aktionen informiert der DBV auf seiner Website. (jst) 
stats