Tierschutz

Grüne befragen Bundesregierung

In einer Tierschutz-Nutztierhaltungsverordnung (TierSchNutztV) werden Mindestanforderungen für das Halten von Nutztieren zu Erwerbszwecken definiert, heißt es einleitend in dem Dokument. Doch noch immer gebe es keine derartigen Standards für alle Nutztiere, beispielsweise für Milchkühe oder Mastputen, kritisieren die Antragsteller. Daher werde die Bundesregierung gefragt, ob sie die TierSchNutztV in ihrer jetzigen Form für ausreichend halte, um dem Staatsziel Tierschutz Rechnung zu tragen. Auch die Fort- und Weiterbildungsangebote für Mitarbeiter in Tierhaltungsbetrieben werden infrage gestellt. Antworten auf insgesamt fast 60 sehr detaillierte Fragen zu verschiedenen Nutztierarten und -kategorien verlangt die  Grünen-Fraktion verbunden mit der Grundsatzfrage, ob Veränderungen in rechtlichen Dingen noch in der laufenden Legislaturperiode zu erwarten seien. (jst)  
stats