Flächenverbrauch

Grüne wollen Fakten hören


Im Rahmen einer Kleinen Anfrage an die Bundesregierung hakt die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen nach, welche Pläne diese konkret verfolge, um das 30-Hektar-Ziel noch zu erreichen. Der Flächenverbrauch durch Siedlungen und Verkehrswege habe im Jahr 2013 noch bei 73 ha pro Tag gelegen, berufen sich die Grünen auf Berechnungen des Statistischen Bundesamtes. Mit dem 30-Hektar-Ziel soll der Flächenverbrauch auf 30 ha pro Tag bis ins Jahr 2020 verringert werden. Dies wurde bereits im Jahr 2002 für die nationale Nachhaltigkeitsstrategie festeglegt.

Der Katalog der Grünen umfasst 28 Fragen, die sich an die Bundesregierung richten: Beispielsweise verlangen sie Auskunft darüber, mit welchem zusätzlichen Flächenverbrauch die Regierung jährlich bis in das Jahr 2020 rechne. Zudem will die Opposition wissen, über welche Maßnahmen sie flächensparendes Bauen von Siedlungen und Verkehrswegen, beispielsweise über Modellprojekte, unterstütze. Außerdem soll die Bundesregierung auflisten, wie sich der Flächenverbrauch auf landwirtschaftliche Nutzfläche, Wald und sonstige Flächen verteile. (has)
stats