Agrarministerkonferenz

Hinz übernimmt Vorsitz


Priska Hinz, Landwirtschaftsministerin in Hessen, übernimmt im kommenden Jahr den Vorsitz der Agrarministerkonferenz (AMK). "Ich freue mich auf den Vorsitz und bin optimistisch, dass wir einen wichtigen Beitrag zur Lösung anstehender Aufgaben leisten können“, so Hinz heute in Wiesbaden. 

In den vergangenen Jahren war die AMK sehr stark von der Reform der EU-Agrarpolitik geprägt. „Inzwischen sind die maßgeblichen Rechtsgrundlagen auf europäischer und auf nationaler Ebene verabschiedet. Die Länder sind zuständig für die Durchführung der Reformbeschlüsse und werden deshalb im ersten Anwendungsjahr aufmerksam beobachten müssen, ob die politischen Ziele praxisgerecht umgesetzt werden können“, so die Ministerin. „Sofern Fehlentwicklungen erkennbar werden, wird es Aufgabe der Politik sein diesen frühzeitig entgegenzusteuern.“ Schließlich gehe der Start der neuen EU-Agrarpolitik auch einher mit einem Wechsel an der Spitze der EU-Kommission. Für die Agrarministerkonferenz werde es eine wichtige Aufgabe sein, neue Akzente von Agrarkommissar Phil Hogan aufzugreifen, aber auch klare Botschaften der deutschen Bundesländer nach Brüssel zu senden.

Für die Frühjahrskonferenz ist Bad Homburg als Tagungsort vorgesehen. Die Herbstkonferenz wird in Fulda stattfinden. (dg) 
stats