Niedersachsen

Höhere Auflagen für große Ställe


Einheitliche Standards für neue Schweine- und Geflügelställe will der niedersächsische Landwirtschaftsminister noch in den ersten hundert Tagen der rot-grünen Regierung einführen. Das kündigte Christian Meyer in dieser Woche in einem Interview mit der Hannoverschen Neuen Presse an. Konkret nannte er Abluftfilter für Schweineställe ab 2.000 Tiere sowie Keimschutzgutachten für Hühnerställe mit mehr als 30.000 Tieren.

Meyer ist seit Mitte Februar Agrarminister in Hannover. Vorher war er stellvertretender Fraktionsvorsitzende der Grünen Landtagsfraktion in Niedersachsen und agrarpolitischer Sprecher. In dieser Funktion hatte er wiederholt den Zubau von großen Mastställen kritisiert. Die Grünen hatten zur Landtagswahl erstmals die "Massentierhaltung" zum Wahlkampfthema gemacht.

Abluftfilter für Schweineställe mit mehr als 2.000 Plätzen sind seit Februar in Nordrhein-Westfalen Pflicht. Dort müssen auch bestehende Anlagen innerhalb von drei Jahren nachgerüstet werden. (db)
Mehr zum Thema
stats