Frankreich

Hohe Rückzahlungen an die EU drohen

Von drohenden Rückzahlungen an den EU-Haushalt über 3,6 Mrd. € berichtetet die französische Zeitung „Le Parisien“. Die EU-Kommission will diese Summe nicht bestätigen. Man sei aber in Gesprächen mit Paris, erklärte der Sprecher von EU-Agrarkommissar Dacian Ciolos. Die hohen Rückzahlungsforderungen kommen zustande, weil Frankreich sehr viel Agrarsubventionen erhält. Zwischen den zur Debatte stehenden Jahre 2008 bis 2012 waren es 40 Mrd. € an Direktzahlungen, von denen vor allem die Getreidebauern im Norden des Landes profitieren. Bei Versäumnissen werden pauschale Strafen von 2 oder 5 Prozent der Ausgabenhöhe von der EU-Kommission festgelegt. Allein rechnerisch ergibt dies Rückzahlungen von 0,8 bis 2 Mrd. € für Frankreich. Dem EU-Mitgliedstaat werden Mängel bei der Erfassung von Parzellen der Landwirte vorgeworfen. (Mö) 
stats