Umfrage

IAMO misst Gratis-Leistung der Bauern

Landwirtschaftliche Betriebe sind nicht nur Produzenten von Lebensmitteln und nachwachsenden Rohstoffen. Sie leisten oft freiwillig zusätzliche Beiträge, die für die Gesellschaft wichtig sind. Das Leibniz-Institut für Agrarentwicklung in Transformationsökonomien (IAMO) in Halle will mit einer Umfrage genauer herausfinden, um welche Leistungen es sich handelt und welcher Antrieb dahintersteckt. 


Mit einer etwa 20 Minuten dauernden Online-Befragung soll erfasst werden, in welchem Umfang landwirtschaftliche Unternehmen in Naturschutz und Landschaftspflege oder im sozialen Bereich aktiv sind. Auch geht es um die Motivation der Landwirte. Ist die Erbringung gesellschaftlicher Leistungen wichtig, um sich von der Konkurrenz abzusetzen, um die Produktqualität zu steigern, oder geht es um Imagepflege, lautet beispielsweise eine Frage aus dem Katalog.


"Vielleicht können die Ergebnisse dazubeitragen, die ein oder andere politische Diskussion auf eine wissenschaftlichere Grundlage zu stellen", sagt Dr. Franziska Schaft, Forscherin am IAMO. Vor allem Landwirte können noch bis etwa Mitte Oktober mitmachen. Geplant ist, die Ergebnisse der anonymen Auswertung etwa zum Ende des Jahres zu veröffentlichen. (kbo)
stats