GAP-Reform 2020

Internetbefragung gibt den Auftakt

Die Teilenehmer werden auf der Homepage der Generaldirektion für Landwirtschaft mit einem 20 seitigen Fragebogen geführt, auf dem sie hauptsächlich vorgegebene Antworten ankreuzen sollen. Die EU-Kommission wünscht sich, dass sich auch Bürger außerhalb des Sektors beteiligen. Ziel ist es schließlich, mit der nächsten Reform die Vorstellungen der Landwirte und der Steuerzahler aufeinander abzustimmen. „Modernisierung" und „Vereinfachung" sind die Stichworte, die die EU-Kommission schon mal der Befragung voranstellt. Die Antworten sollen bis Ende April vorliegen. Im Juli will die EU-Kommission auf einer Konferenz das Ergebnis der Befragung vorstellen. Für ihre Subventionen lieferten Landwirte öffentliche Güter, etwa für den Klima- oder den Umweltschutz, rechtfertige EU-Agrarkommissar Phil Hogan die GAP vor möglichen Anfeindungen. Allerdings schließt Hogan nicht aus, dass Landwirte nach 2020 noch mehr für die Agrarsubventionen leisten müssen. (Mö)
stats