EU-Milchmarkt

Intervention wieder zum Festpreis


Auf dem EU-Agrarrat im März hatte die EU-Kommission angekündigt, die Interventionsmengen aufzustocken. Die entsprechende Verordnung wurde jetzt im EU-Amtsblatt L 103 veröffentlich und tritt sofort in Kraft. Damit werden 2016 100.000 t Butter und 218.000 t Magermilchpulver zum festen Preis interveniert. Das Ausschreibungsverfahren wird gleichzeitig gestoppt. Die alte Obergrenze für Magermilchpulver wurde bereits Anfang April erreicht.  Wegen des anhaltenden Preistals wird die Menge nun verdoppelt. Für die Intervention von Butter besteht dagegen kein Interesse. Für Butter wird stattdessen die Private Lagerhaltung (PLH) genutzt. In der PLH wurden bis zum 17. April 61.000 t Butter eingelagert, vor allem in den Niederlanden, in Deutschland und Frankreich. (Mö)
stats