Bodenpreise

Kaum Entspannung zu erwarten

Am Bodenmarkt wirken außerlandwirtschaftliche Faktoren wie das allgemein niedrige Zinsniveau weiterhin preisbestimmend, so ein Sprecher des BMEL auf Anfrage von agrarzeitung.de. Außerlandwirtschaftliches Investorenkapital suche verstärkt Anlagemöglichkeiten im Agrarbereich so die Einschätzung des Ministeriums. Diese Entwicklung sehe das BMEL mit großer Sorge, da sie die Entwicklungsmöglichkeiten regional verankerter, aktiver Landwirte behindere. 

Erst kürzlich habe eine Bund-Länder Expertengruppe das Geschehen am Bodenmarkt analysiert und versucht Lösungsansätze aufzuzeigen. Die Möglichkeiten des Bundesministeriums auf diese Prozesse Einfluss zu nehmen bezeichnete er als jedoch sehr gering. Denn die Zuständigkeit für legislative Maßnahmen liege ausschließlich bei den Bundesländern. Diese stünden in der Verantwortung das Bodenrecht zu novellieren, heißt es aus dem BMEL. (jst)     
stats