Vogelgrippe

Klare Ansage


Auch wenn der Sperrbezirk in Mecklenburg-Vorpommern von 3 km rund um den Seuchenausbruchsbetrieb in Heinrichswalde, Landkreis Vorpommern-Greifswald, am Montag aufgehoben wurde, bleibt das landesweite Aufstallungsgebot von Nutzgeflügel nach wie vor weiter bestehen. Darauf weist das Agrarministerium in Mecklenburg-Vorpommern hin.

Die Aufhebung des Sperrbezirkes bedeute,  dass in einem Radius von 3 km rund um Heinrichswalde Nutzgeflügel mit Genehmigung der Veterinärbehörden wieder gehalten werden darf. Eine Haltung war bisher nicht möglich. Das Aufstallungsgebot bleibe auch hier weiter bestehen.

Das Ministerium weist darauf hin, dass die zuständigen Veterinär- und Lebensmittelüberwachungsämter in den Landkreisen und kreisfreien Städten in bestimmten Einzelfällen Ausnahmen von der Stallpflicht auf Antrag des Halters genehmigen können. Dies wird jedoch an strenge Auflagen und einzuhaltende Bedingungen geknüpft. (da)
stats