Glyphosat

Krebsforscher warnt EU-Kommission

Der amerikanische Krebsforscher Christopher Portier hält Glyphosat für krebserregend. In einem Brief an EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker warnte der Wissenschaftler vor einer verlängerten Zulassung.

Die Europäische Lebensmittelbehörde soll nun prüfen, was daran ist. „Wir haben den Brief von Christopher Portier an die Behörden mit der Bitte um Stellungnahme weitergeleitet", berichtete eine Sprecherin von EU-Gesundheitskommissar Vytenis Andriukaitis. Die Europäische Lebensmittelbehörde (Efsa) und die Europäische Chemikalienagentur (Echa) sollen begutachten, ob die Warnungen berechtigt sind. Die EU-Kommission will Glyphosat für weitere 10 Jahre zulassen und verhandelt zurzeit mit den EU-Mitgliedstaaten im PAFF-Ausschuss darüber. Die Sprecherin von Andriukaitis wollte weder bestätigen, dass der Brief von Portier etwas an der wissenschaftlichen Bewertungen der EU-Kommission etwas ändere, noch dass sich die Verhandlungen um die Zulassung jetzt verzögern werden. Portier beruft sich auf Tierversuche der Hersteller von Glyphosat. Nach seiner Ansicht wurden dabei erhöhte Krebsraten übersehen oder nicht berücksichtigt.
stats