Bürokratieabbau

Landwirte zum Greening befragt


Die EU-Kommission führt aktuell eine Befragung zu den Erfahrungen mit den ökologischen Anforderungen durch, an die seit 2015 die EU-Direktzahlungen gekoppelt sind. Die Behörde erarbeitet auf dieser Grundlage Ansätze zur Vereinfachung des Greenings und zur Entbürokratisierung. Der Pflanzenschutzdienst in Hessen weist auf diese Möglichkeit für deutsche Landwirte hin, ihre Erfahrungen einzubringen. „Nur so kann sichergestellt werden, dass die EU ein realistisches Bild von der Umsetzung der Greeningmaßnahmen und der damit verbundenen Probleme erhält“, meinen die hessischen Agrarberater.

Der 24-seitige Fragebogen sei allerdings kompliziert und gehe an den eigentlichen Problemen vorbei. Umfang und Struktur des Fragebogens ließen befürchten, dass zu wenig EU-Bürger und Landwirte teilnehmen, bemängelte der Deutsche Bauernverband (DBV) vor einigen Wochen.

Landwirte, die sich nicht abschrecken lassen,  können noch teilnehmen. Die EU-Kommission nimmt bis zum 8. März Antworten entgegen. Der Online-Fragebogen findet sich in deutscher Sprache auf der Homepage der EU-Kommission. (db)
stats