Jamaika-Koalition

Landwirtschaft für FDP kein Knackpunkt

„Wir gehen offen in diese Gespräche“, erklärte Nicola Beer, Generalsekretärin der FDP, über die Bedingungen ihrer Partei für eine Jamaika-Koalition. „Besonders wichtig ist für uns, dass wir wieder mehr in Bildung und Infrastruktur investieren und wir bei der Digitalisierung vorankommen“, sagte die FDP-Politikerin am Montagmorgen in der Tagesschau. Außerdem wolle die FDP Steuer und Abgaben senken.

Sie sei gespannt, ob Union und Grüne in der Lage sind, sich auf neue Zukunftsthemen einzulassen. Beer verwies auf ein kurz vor der Wahl veröffentlichtes 10-Punkte-Programm der FDP. Darin werden die Themen Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Ernährung nicht erwähnt. Die Liberalen bekennen sich in dem Papier zum Klimaschutzabkommen und zum weiteren Ausbau der erneuerbare Energien, wollen dabei aber stärker auf Innovation, Wettbewerb und Effizienzsteigerung setzten. (SB)
stats