Verbraucherschutz

Laves baut neue Labore

„Wir wollen über die VSMK wichtige Impulse für eine bessere Kennzeichnung von Lebensmitteln, die Minimierung des Antibiotikaeinsatzes in der Tierhaltung und gegen den geplanten Verschleiß von Produkten setzen“, sagte Verbraucherschutzminister Christian Meyer in Hannover. Auch für die Landwirte werde der Verbraucherschutz immer wichtiger, um für hohe Qualität gute Preise zu erzielen, so Meyer.

Das Land Niedersachsen wird den Verbraucherschutz finanziell und personell weiter stärken. So werden derzeit rund 40 Mio. €  in einen Erweiterungsbau des Laves in Oldenburg investiert, etwa für neue Laborkapazitäten in der Dioxinanalytik. In einer zweiten Stufe werden 2015 etwa 25 Stellen für den Bereich der Antibiotika-Minimierung geschaffen.

Niedersachsen will den Antibiotikaeinsatz in der Nutztierhaltung in fünf Jahren um mindestens 50 Prozent senken. Bis Mitte Januar 2015 müssen Tierhalter erstmalig ihren Antibiotikaeinsatz genau melden. Ist dieser überdurchschnittlichn hoch, verlangt der Gesetzgeber konkrete Maßnahmenpläne zur Reduzierung.

Die erste Verbraucherschutzministerkonferenz in diesem Frühjahr findet vom 6. bis 8. Mai in Osnabrück statt. (da)
stats