Argentinien

Liberaler gewinnt die Wahlen

In Argentinien stehen die Zeichen auf Wechsel. Macri konnte sich als Kandidat der Opposition durchsetzen. Er setzt in Gegensatz zu seinen Vorgängern auf eine liberale Wirtschaftspolitik. Damit wird sich Argentinien wieder stärker im südamerikanischen Mercosur-Block engagieren. Die EU wartet seit Jahren auf ein Angebot des Mercosur, um die Handelsgespräche fortsetzen zu können. Macri stelle im Wahlkampf klar, dass er die linksgerichtete Regierung von Venezuela aus dem Mercosur herausdrängen möchte. Mit dem neuen Präsidenten werden möglicherweise Einfuhrbeschränkungen in Argentinien verringert. Für Ärger sorgte neben der beschränkten Vergabe von Einfuhrlizenzen vor allem der Tauschhandel. Argentinien forderte zum Beispiel von den Lieferanten von Landmaschinen, dass sie im Gegenzug argentinischen Wein abnehmen. (Mö)
 

 
stats