Große Pläne

Lkw-Maut auf allen Bundesstraßen

--

Etwa 40.000 km Streckennetz sollen ab Juli 2018 für Lkw in Deutschland zusätzlich mautpflichtig werden. In dieser Woche startet nun dafür der Pilotbetrieb „innovativer Kontrollsäulen", berichtet die EU-Kommission.

„Wir rüsten unser Mautsystem technisch auf und machen es fit für die Zukunft. Damit sichern wir wichtige Mehreinnahmen von bis zu 2 Milliarden Euro für die Modernisierung unser Straßeninfrastruktur", wird Alexander Dobrindt, Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, zitiert. An den Bundesstraßen werde es auch in Zukunft keine Kontrollbrücken geben, wie dies auf den Autobahnen üblich ist. Die Kontrolle sei heute deutlich einfacher technisch umzusetzen, als dies in der Vergangenheit möglich war.

Geplant sind den Angaben zufolge schlichte Säulenkonstruktionen am Straßenrand. Sie seien farblich so gestaltet, dass eine Verwechslung mit Geschwindigkeitskontrollen ausgeschlossen werden könne.

Zurzeit wird die Lkw-Maut deutschlandweit auf rund 13.000 km Bundesautobahnen und rund 2.300 km autobahnähnlichen Bundesstraßen erhoben. Seit dem 1. Oktober 2015 gilt die Mautpflicht auch für Lkw zwischen 7,5 und 12 t zulässigem Gesamtgewicht. Der Gesetzentwurf zur Ausweitung auf alle Bundestraßen ab Mitte 2018 wurde vom Kabinett im Mai 2016 beschlossen. (Sz)
stats