Frankreich

Macron tauscht Minister aus

So wechselt Jacques Mézard vom Landwirtschaftsministerium zum Ressort für territoriale Planung. Neuer Agrarminister wird der frühere Sozialist Stéphane Travert, der aus der Normandie stammt.

Der 47-jährige Travert hat ähnlich wenig Berührungspunkte mit der Landwirtschaft wie sein Vorgänger. Er studierte Rechtswissenschaften und bekleidete verschiedene politische Ämter in der Region Normandie. Er war einer der ersten Sozialisten, die sich zur Präsidentschaftskampagne von Macron bekannten und trat im Oktober 2016 der Bewegung „En marche!“ bei.

Eine Regierungsumbildung war nach der Parlamentswahl vom vergangenen Sonntag in Frankreich erwartet worden. Der Rückzug von drei Kabinettsmitgliedern der Zentrumspartei MoDem wegen einer Scheinbeschäftigungsaffäre sorgte laut Berichten französischer Medien aber dafür, dass die Regierungsumbildung deutlich größer ausfiel als zunächst erwartet. (mrs)
stats