Produktionsumstellung

Mehr Bio-Milch aus Niedersachsen

Die Molkerei Ammerland will in die Verarbeitung von Bio-Milch einsteigen. Als erster großer Produzent in Niedersachsen wird sie ab Herbst 2017 am Standort Oldenburg neben konventioneller auch Bio-Milch verarbeiten. „Ich begrüße sehr, dass die Ammerländer künftig neue Abnehmer unserer heimischen Bio-Milch werden“, sagte Niedersachsens Agrarminister Christian Meyer (Grüne) am Donnerstag am Tag der Bio-Milch in Oldenburg. So könnten niedersächsische Milchbauern noch effizienter nachhaltige Produktionswege einhalten, müssten ihre Ware nicht weite Wege transportieren und würden so Ökolandbau mit Regionalität verbinden.

Anders als im konventionellen Bereich sind die Preise für Bio-Milch mit rund 48 Cent pro Liter stabil. In den vergangenen zwei Jahren ist die Anzahl der Bio-Milchviehbetriebe in Niedersachsen um 52 Prozent gestiegen – von 112 Bio-Milchviehbetrieben Anfang 2015 auf 168 im Herbst 2016. Mit 45 der rund 50 neuen Umsteller auf Bio-Milcherzeugung wird ein Großteil ab Herbst 2017 die Ammerländer Molkerei beliefern. (SB)
stats