Europäische Investitionsbank

Mehr Kredite für die Landwirte


Das Bild der Landwirtschaft habe sich in den vergangenen Jahren verbessert, betonte EIB-Vizepräsident Wilhelm Molterer in Brüssel. Landwirtschaft werde nicht mehr als Problemsektor mit Butterbergen angesehen. Stattdessen sei man inzwischen auf das enorme wirtschaftliche Potential aufmerksam geworden. Investitionsmöglichkeiten gebe es, aber manchmal kämen Landwirte nur schwer an Geld heran, führte Molterer weiter aus. Deshalb will die EIB ein neues Finanzierungsinstrument anbieten. Über private Banken oder über die Programme zur Entwicklung des ländlichen Raums sollen die Kreditmöglichkeiten für Landwirte verbessert werden. Vor allem Betriebe mit zu wenig Eigenkapital sollen leichter an Kredite herankommen. Die Modernisierung von Milchviehbetrieben und Junglandwirte seien für ihn bevorzugte Ziele, erklärte EU-Agrarkommissar Phil Hogan. Aus einem Euro aus Steuergeld könnten zwei bis drei Euro an Wirtschaftsleistung werden, zeigte sich der EU-Kommission von den EIB-Plänen überzeugt. (Mö)
 
 
 
stats