Priska Hinz zu Besuch auf dem hessischen Dottenfelderhof.
-- , Foto: heu
Priska Hinz zu Besuch auf dem hessischen Dottenfelderhof.

Ein Ausbau des Ökolandbaus werde nicht nur über Prämien funktionieren, erklärt die hessische Landwirtschaftsministerin Hinz. Wichtig sei es, die Beratung zu stärken. Die Einführung von ökölogischem Landbau als Pflichtfach in der landwirtschaftlichen Ausbildung sei ein weiterer Schritt.

Vor allem aber müssten die Vermarktungsstrategien biologisch erzeugter Produkte verbessert werden. Durch gute Strukturen können die Erzeugnisse aus Mittel- und Nordhessen die hohe Nachfrage im Rhein-Maingebiet befriedigen.
 
Der Dottenfelderhof liegt in der südlichen Wetterau. Die landwirtschaftliche Nutzfläche beträgt rund 190 ha. Neben Ackerbau und Tierhaltung sind eine eigene Käserei, ein Backhaus sowie ein Hofladen Teil des Betriebes.  In der Landbauschule wird zur biologisch-dynamischen Landwirtschaft ausgebildet. (heu)
stats