Ukraine

Merkel bekräftigt Unterstützung


Es gibt erste Erfolge in der Entwicklung der politisch-wirtschaftlichen Situation in der Ukraine, sagte Merkel heute in Berlin. Zur Eröffnung der Konferenz „Wirtschaftspartner Ukraine" verwies Merkel auf Erfolge in der Friedenssicherung in dem Land. Die bewaffneten Konflikte ruhen und es gelte diesen Zustand zu festigen. Auch die Gasversorgung für die Ukraine sei zwischen Russland und der Ukraine unter maßgeblicher Mitwirkung der EU zumindest bis zum März 2016 gesichert. Eine neue Kreditzusage Deutschlands in Höhe von 500 Mio. € könne zur Stabilisierung der wirtschaftlichen und sozialen Situation dienen, so Merkel.

Dennoch stehe das Land vor gewaltigen Herausforderungen, betonte Merkel. Es befinde sich in einer tiefen Rezession und für das laufende Jahr sei mit einem Rückgang der Wirtschaftsleistung um 11 Prozent zu rechnen. Das zwischen der EU und der Ukraine verhandelt Freihandelsabkommen könne jedoch zu besseren wirtschaftlichen Beziehungen beitragen und Ukraine unterstützen. Doch sei auch klar, dass die Zusammenarbeit sowohl der Ukraine als auch der EU mit Russland eine Voraussetzung für die positive Entwicklung in Europa sei. Diesen Weg werde sie daher auch unbedingt verfolgen, so Merkel. (jst)
stats