Biogasanlage in Soltau
-- , Foto: Agricapital
Biogasanlage in Soltau

„Wir haben eine Struktur, wie die Diskussion geführt wird und welche Maßnahmen durchgeführt werden", verteidigte Bundeskanzlerin Angela Merkel heute nach dem Energiegipfel ihr Management der Energiewende. Sie hatte ihre Minister sowie Vertreter von Wirtschaft und Zivilgesellschaft zum Austausch über den Stand der Energiewende und dem weiteren Vorgehen beim Ausbau der Erneuerbaren Energien geladen.

Auch Bauernpräsident Joachim Rukwied war der Einladung gefolgt und attestiert dem Treffen gegenüber agrarzeitung online eine gute Atmosphäre. Bundesumweltminister Peter Altmaier versicherte nach dem Gipfel erneut, dass er eine Novelle des Erneuerbaren Energien Gesetzes (EEG) zum August 2013 und damit noch vor der Bundestagswahl hin bekommen möchte.

Ende März nach Gesprächen mit den Bundesländern soll laut Altmaier klar sein, ob das EEG  im Hauruckverfahren geändert wird oder zum Wahlkampfschlager verkommt. Der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Ulrich Grillo, warnte in Berlin erneut vor einer zu starken Belastung der Industrie durch die Energiewende. (sta)

 

stats