EU-Agrarministerrat

Milchkrise bleibt das Thema


Zwei Tage beraumte die niederländische EU-Ratspräsidentschaft für ihren letzten Agrarrat an, der am kommenden Montag in Luxemburg beginnt. Neben der Milchkrise, dem Ökolandbau und der Vereinfachung der GAP steht auch die Vermarktungskette auf der Tagesordnung. Der ehemalige niederländische Landwirtschaftsminister Cees Veerman wird über den Stand der Diskussion in seiner Task Force zum Agrarmarkt berichten. Schließlich wollen die Niederländer eine Erklärung zur Verwendung von Lebensmitteln verabschieden.

Die Landwirtschaftsminister zahlreicher EU-Mitgliedstaaten trafen sich zu Vorbereitung des kommenden EU-Agrarrates. Deutschland, Frankreich und Polen verständigten sich auf eine „Warschauer Erklärung“. Sie fordern EU-Mittel, mit denen Milcherzeuger einen Ausgleich für verminderte Ablieferungsmengen bekommen sollen. Italien und Österreich haben sich der Forderung angeschlossen. Aber die EU-Kommission weist alle Erwartungen an ein weiteres Hilfspaket Ende Juni in Luxemburg zurück. (Mö)
 
stats