Milchforum

Mit Transparenz gegen Ahnungslosigkeit


Bei der Beurteilung landwirtschaftlicher Prozesse gelte dabei für Verbraucher aber auch viele Journalisten, dass „mit der Ahnungslosigkeit die Härte des Urteils zunimmt", so Neubacher. Aber die Situation in den Medien haben sich in jüngerer Zeit gebessert, zeigt sich Neubacher überzeugt. Dazu beigetragen habe auch die Landwirtschaft durch mehr Transparenz. Offene Türen auf den Betrieben und der Dialog zwischen Erzeugern und Medien könnte zur Versachlichung der Diskussion beitragen. Es gelte jedoch nach wie vor, dass  „Journalisten nichts mehr begeistert als die Aussicht auf eine dunkle Zukunft", meinte er ironisch. Auf jeden Fall sei es richtig, die Diskussionen zwischen landwirtschaftlichen Erzeugern und den Medien fortzuführen und auszubauen. Skepsis könne nur verringert und ausgeräumt werden durch kontinuierliche Zusammenarbeit in offener Atmosphäre. (jst) 
stats